Software und Strategien für den erfolgreichen Mittelstand

Dienstag, 20. September 2016

SAP verbessert sichere Authentifizierung und Datenverwaltung

Quelle: SAP

Die allgemeine Verfügbarkeit der neuesten Version der Anwendung SAP Single Sign-On hat SAP bekannt gegeben. Sie bietet Verbesserungen wie erweiterte Unterstützung von mobilen und Cloud-Szenarien, einfachere Implementierung und die laufende Optimierung von Sicherheitsprotokollen nach Marktanforderungen.

SAP Single Sign-On ermöglicht mehr Sicherheit durch die sichere Authentifizierung mit einem einzigen sicheren Kennwort und zusätzliche Sicherheitsfaktoren, die alle zentral an einem geschützten Ort hinterlegt werden. Die Anwendung ermöglicht Nutzern eine höhere Produktivität, da der Aufwand für manuelle Authentifizierung, das Zurücksetzen von Kennwörtern und die Einbeziehung des Helpdesks verringert wird, und sorgt dadurch für Kosteneinsparungen. SAP Single Sign-On lässt sich leicht implementieren und stellt sicher, dass keine Kennwörter für unterschiedliche Systeme bereitgestellt und verwaltet werden müssen. Die neue Version von SAP Single Sign-On bietet die folgenden Verbesserungen:

•    Verbesserte Integration in bestehende Implementierungen einer Public-Key-Infrastruktur (PKI) im Unternehmen
•    Automatisierte Verwaltung des Zertifikatslebenszyklus für den SAP NetWeaver Application Server for ABAP
•    Erweiterte Unterstützung von Single Sign-On für mobile Geräte
•    Neuer Verschlüsselungsmodus für durchgehend sichere Kommunikation
•    Neuer, integrierter Secure Login Web Client für die einfache Integration von Single-Sign-On-Szenarien für Cloud- und On-Premise-Anwendungen
•    Erweiterungen für kryptografische Funktionen und Sicherheitsprotokolle. (rhh)

Hier gibt es weitere Informationen zu SAP Single Sign-On.